NZZ: Frontalangriff auf Makler

NZZ Immobilien

Gemäss NZZ vom 5. März 2018 locken junge Unternehmer Hausverkäufer mit günstigen Pauschalangeboten. Während viele noch eine Maklerprovision von 3% bezahlen – das macht bei einem Verkaufspreis von 1,5 Mio doch 45’000 CHF aus – kommen neue Angebote wie Simplehouse, Neho oder Myhausverkauf auf den Markt, die einiges günstiger operieren und vielleicht auch mit wenigen Qualitätseinbussen. Denn wer keine  Qualität anbietet, verschwindet vom Markt. Wir werden sehen, denn Simplehouse sucht noch Makler, die etwas können!