Smart Home zu teuer? Im Jahr 2015 44% der Befragten und 2018 38% der Befragen sagen ja.

Als Grund, Smart Home nicht zu installieren, wird bei einer aktuellen Studie von Deloitte genannt, dass Smart Home Anwendungen zu teuer sind. Dies habe ich in meiner Werbekarriere schon oft gehört: Wenn die Kunden die tägliche bequeme Nutzung nicht kennen, nennen sie als Grund einfach „brauch ich nicht“ oder „zu teuer“. Darum ist es schwierig, nach dem Grund zu fragen, warum er Smart Home nicht will. Herr und Frau Schweizer kennen die bequeme tägliche Anwendung nicht und können damit auch nicht befragt werden – ich glaub einfach nicht, dass Smart Home-Anwendungen wirklich zu teuer sind. Dann dürfte auch niemand Smartphones kaufen, denn die sind ja auch teuer!

Nur schon die Entwicklung von 2015 bis 2018 zeigt, dass Smart Home-Anwendungen nicht mehr als zu teuer empfunden werden, da Herr und Frau Schweizer schon davon gehört haben oder selbst erste Installationen haben.

Die Studie wurde veröffentlicht im Haustech August 2018.